Die Vergangenheit und die Erinnerung haben eine unendliche Kraft,
und wenn auch schmerzliche Sehnsucht daraus quillt, sich ihnen hinzugeben,
so liegt darin doch ein unaussprechlicher Genuß.
Wilhelm von Humboldt





Jubiläum 2019
Theodor Fontane


FONTANE
Werksausgabe


Neuheiten
Minibücher


Verlag
Edition Märkische Reisebilder


Archiv, wer sind WIR!

Impressum



Plaudereien

Fontane. Fontane. Fontane.

Den märkischen Schriftsteller, den Poeten, den… na. Wir kommen noch auf seine Vielseitigkeit zu sprechen, lässt eine spätere andere Größe deutschen Geistes zu seinem Hundertsten hoch- und aufleben quasi. Es ist kein geringerer als Kurt Tucholsky, der 1919 zu dessen Hundertsten über den Groß-Schriftsteller Theodor Fontane dichtet:

Damals in den achtziger Jahren,
Ist man noch nicht mit dem Auto gefahren;
Alles ging seinen ruhigen Schritt,
Und der alte Fontane ging ihn mit…
Alles so sauber und preußisch karg;
Der alte Fontane und seine Mark . …

Es lohnt also über den Autor und seine Zeit zu plaudern, wir wollen nicht über IHN dozieren! Was hat der Schriftsteller für ein Leben gelebt, woher nahm er seine Stoffe, wie entwickelte er seinen Stil? All das kann man nur heraus-filtrieren wenn man sich auf den Menschen Fontane einlässt. Und der ist wahrhaft mehr als der Schulstoff uns weismachen möchte. Viel, viel mehr sogar. Und was heißt „alter Fontane“? Der „JUNGE“ schon, seine Jugend- und Kinderjahre allein sind verdammt interessanter Lesestoff. Die Titel sagen dazu viel aus: „Meine Kinderjahre“, „Von Zwanzig bis dreißig“. Hier erfährt man, wie aus ihm das wird, das werden wird, und: was er dann tatsächlich geworden ist. Apotheker, Poet, Zeitungskorrespondent, Kriegsberichterstatter, Balladen-und Novellenautor, Theaterkritiker, und natürlich – im Alter - einer der besten Romanschriftsteller Deutschlands. Bei, ja - mit ihm - wird ein ganzes Zeitalter schriftstellerisch unter die Lupe genommen. Seine Tagebücher und Briefe (…welch ein Briefschreiber. – sagt Tucholsky) füllen nochmals Bände, und über vieles, seine Werke, sein Leben wollen wir hier unaufgeregt plaudern. Schluss: Hier an der Stelle lassen wir ihn erneut hochleben… diesmal zu seinem Zweihundertsten Wiegenfeste! Udo Klingner(U.K.)


"3 Skizzen unter einem Schirm - heitere Plauderei mit und über Theodor Fontane"
heißt die Lesereihe und Ausstellung zum 200. Geburtstag von Theodor Fontane.
Erarbeitet und Gestaltet von dem Verlag "Edition Märkische Reisebilder Potsdam" und des ehemaligen Netzwerkes "Buch-, Literatur- und Autorenforum Marzahn".
Weitere Informationen zur Lesung und Ausstellung können erfragt werden unter email: pa50@gmx.de.









 

ROSA LUXENBURG STIFTUNG THÜRINGEN



Fortsetzung des LESEZYKLUSES "Historische Romane Thüringens"

"Die Burg Zuwera"


Von und mit K. H. Otto & P.Schönhoff und dem Folkloreensemble Altenburg


Im Bürgerbüro "Am Topfmarkt", Altenburg, Termine werden noch bekannt gegeben

(Regionale Presse).





In seinem historischen Roman "Die Burg Zuwera" führt Richard Eckardt seine Leser in das Zeitalter der Kreuzzüge zurück. Ein ganzes Millennium – 1000 Jahre – trennen uns von der bewegten Romanhandlung. Und doch lesen sich die emotionsgeladenen Geschichten, in denen Okzident und Orient, Christentum und Islam unversöhnlich aufeinanderprallen, als würden sie in unserer heute noch immer gespaltenen Welt geschehen. Wie in all seinen Romanen stellt der Autor seine Thüringer Landsleute und seine engere Heimat – die Leuchtenburg und die Lobedaburg – ins Zentrum des Romangeschehens. Der Lobedaer Graf von Arnshaugk bricht mit König Konrad und dem späteren legendären Kaiser Barbarossa ins Heilige Land Jerusalem auf. Der Kreuzzug des tatendurstigen Ritters wird zur Odyssee durch die exotische Welt des Morgenlandes mit all ihrer orientalischen Schönheit und Grausamkeit. Dabei zeichnet Eckardt ein spannungsgeladenes Sittenpanorama des Jerusalemer Königshofes der frivolen und herrschsüchtigen Königin Melisendis und erzählt von ritterlicher Minne und Treue, aber auch von Verrat, Geldgier und Glaubensfanatismus. Ein hochinteressanter Roman, dessen Botschaft – endlich Toleranz zwischen allen Völkern, Rassen und Religionen walten zu lassen – in unserer Zeit erneut an brennender Aktualität gewinnt.



Die Burg Zuwera, Ein Thüringer Kreuzfahrer-Roman. 1. Neuauflage 2019, neueditiert von Karl-Heinz Otto. Hardcover, 282 Seiten mit historischen Erläuterungen des Herausgebers, Preis 25,00 € ISBN 978-3-934232-85-7


[ IMPRESSUM ] [ ANFANG DER SEITE - NAVIGATION ]