Die Vergangenheit und die Erinnerung haben eine unendliche Kraft,
und wenn auch schmerzliche Sehnsucht daraus quillt, sich ihnen hinzugeben,
so liegt darin doch ein unaussprechlicher Genuß.
Wilhelm von Humboldt





Zurück Archiv

Startseite

Herzlich Willkommen

auf den Seiten der Ehemaligen "Buchmacher" aus Berlin Marzahn/Hellersdorf, Berlin/Karlshorst, Mahlsdorf, Hönow, Potsdam, München, Pirna, Cottbus und Wien.

Wir waren das (lose) Netzwerk „Initiative Marzahner Bücher“, es hatte 17 Jahren bestand: Es war professionell aber auch nebenberuflich mit dem Schreiben von Prosa und Lyrik (Gestaltung, Herstellen und Verlegen von Büchern) beschäftigt. Unsere besondere Liebe galt dabei den Miniaturbüchern - Format 70x100 mm. Wir vereinten in unseren Reihen Schriftsteller, Illustratoren, aber auch Verleger, Lektoren, Schriftsetzer, Drucker und Buchbinder. Wir konnten somit unsere Bücher selbst herstellen. Wir organisierten dazu Lesungen, Ausstellungen und Workshops, unterhielten Kontakte zu zahlreichen Schreibgruppen, Zirkeln und Lesebühnen ob nun im Stadtbezirk, oder auch über dessen Grenzen hinweg. Die Tätigkeit im Netzwerk gründete sich ausschließlich auf ehrenamtliche Basis und war gemeinnützig, sie wurde durch Sponsoren- und Spenden finanziert.

Eine ganz kleine Auswahl unserer Aktivitäten sowie des „Büchermachens“ ist noch auf den folgenden Seiten erkennbar… Dieses Netzwerk hat sich nun auf dem Höhepunkt seines kulturellen und künstlerischen Schaffens aus den unterschiedlichsten Gründen Anfang 2018 (siehe Seite "Marzahner Bücher") vollständig aufgelöst. Geblieben ist lediglich ein kleiner, sehr kleiner Kreis von Enthusiasten, die noch laufende Projekte erfolgreich beenden wollen. Schwerpunkt bildet dabei heute das FONTANE-200-Projekt. Schritt für Schritt wird dazu diese Homepage projektorientiert umgestaltet.

(Ein Großteil der bisherigen Seiten "Marzahner Bücher" wird in ein Archiv verschoben und kann demnächst darüber wieder eingesehen werden. Die Seiten der Datenbank "Marzahn- und Hellersdorfer Autoren" mit dem Autorenverzeichnis, den Kurzporträts und ausgewählte Autoren-Beiträge werden auf Grund der Neuen Datenrichtlinie vorerst nicht mehr erreichbar sein, möglicherweise sogar dauerhaft nicht. Auch die beliebten monatlichen personenbezogenen Newsletter müssen vorerst deswegen eingestellt werden.)

Uns wird es hier auch nicht mehr möglich sein, umfassend auf außergewöhnliche und anspruchsvolle Schreib- und Leseveranstaltungen im Stadtbezirk hinzuweisen(!)so wie wir das in der Vergangenheit mit dem „Top 10 ausgewählter Lesungen und literarischer Veranstaltungen" gemacht haben. Wir werden die Hinweise auf ausgewählte Lesungen und Veranstaltungsreihen beschränken.

Dennoch – wir werden weiter machen und unsere Kraft auf das Fontane-Projekt konzentrieren und uns in diesem Zusammenhang auch neu aufstellen.

Bei unseren treuen, jahrelangen Anhängern, Mitstreitern, Autoren, den Verlagen, Schriftsetzern, Druckern und Buchbindern bedanken wir uns für die jahrelange, konstruktive Zusammenarbeit! Besonderer Dank gilt den Verlagen "Edition märkische Reisebilder" Potsdam und der "ANTHEA-Verlagsgruppe", die die Projekte "Fontane-Werke", "Marzahner Bücher" und "Romantische Märchen" in vielfältigster Weise, unterstützten.
Das Team der „Marzahner Bücher".
(U.K.)






2003 erhielt die Mahlsdorfer Grafikerin und Buchillustratorin Martha Hofmann mit ihrem Minibuch "Satirisch-menschlich" im Wettbewerb "Schönstes Miniaturbuch Deutschlands" eine "Lobende Anerkennung". Der erste große Erfolg des Netzwerkes.





"GROSS und KLEIN"
Präsentation des 1. gemeinsamen Minibuches "Der Windmüller und Flötenkönig von Sanssouci" zur Brandenburgischen Buchmesse in Glashütte 2012. Links der Autor Dr. Karl-Heinz Otto und Rechts der Buchgestalter Wolfgang Palko.
2013 erhielt dieses Buch eine "Lobende Anerkennung".









AKTUELLES/TERMINE
KULTURTIPPS/AUSWAHL




  • Am 12. November 2018, 18.30 Uhr klopft der Nachbar an die Tür der Lesebühne TEXTBAR Marzahn-NordWest. "Der neue Nachbar" heißt diesmal das Thema im KIEZ-TREFF WEST, Ahrensfelder Chaussee 148.

Diese Rubrik wurde am 24.November 2018 geschlossen!

 

Udo Klingner liest im Café Mahlsdorf aus seinem Buch "Die Und-Novelle". Das Café Mahlsdorf war beliebtester Leseort und Treffpunkt der Kunst- und Kulturschaffenden von Marzahn/Hellersdorf. Kein anderer Ort erreicht danach wieder so eine hohe Publikumswirksamkeit.
[ IMPRESSUM ] [ ANFANG DER SEITE - NAVIGATION ]